Mit dem Besuch der Seite stimmst Du unserer Datenschutzerklärung und der Nutzung von Cookies zu. In Ordnung! | Nein, ich möchte die Seite verlassen!

Teilstudiengang Wirtschaft (B.A.)

Der Studienführer zum Bachelor Teilstudiengang Wirtschaft (B.A.) bietet euch eine hervorragende Möglichkeit betriebliche und/oder volkswirtschaftliche Instrumente zu erlernen und diese mit einem anderen Fach zu kombinieren.

Der B.A.-Studiengang besteht aus zwei Teilstudiengängen, von denen ihr mindestens ein Fach an der Philosophischen Fakultät studiert werden müsst. Hinzu kommt dann noch General Studies. Ein mögliches Fach ist ist der Teilstudiengang Wirtschaft (B.A.). Das Studium umfasst 180 LPs, wobei jeweils 70 LPs auf die Teilstudiengänge und 30 LPs auf das Fach General Studies entfallen. Die Bachelorarbeit bring euch zusätzliche  10 LPs.

Auch, wenn nur einige Fächer bezüglich des Lernaufwandes besonders hervorgehoben wurden, gilt natürlich: Bereitet euch auf alle Prüfungen gut vor. Fangt lieber zu früh, als zu spät mit dem Lernen an. Kleine Lerngruppen zur gemeinsamen Vorbereitung sind dafür eine gute zusätzliche Möglichkeit. Die gut ausgestatteten Bibliotheken bieten euch dafür geeignete Räume.

Des weiteren findet ihr hinter den jeweils zuschreibenden Prüfung und die Anzahl der Leistungspunkte (LP), die ihr für diese Prüfung bekommt.

In Verbindung mit eurem Zweitfach müsst ihr ein Praktikum absolvieren. Dieses muss insgesamt 10 Wochen (360 Stunden) gehen. Ihr könnt auch mehrere Praktika machen. Beachtet aber bitte, dass jedes Praktikum mindestens 2 Wochen gehen muss und einen Bezug zu eurem Fach hat.

Hinweis

Die hier beschriebenen Tipps beruhen auf Erfahrungswerten des Diplomstudiengangs der BWL. Die hier aufgelistete Reihenfolge der Veranstaltungen richten sich nach dem Musterstudienplan der neuen Prüfungsordnung. Tipps werden dann in den folgenden Semester von uns ergänzt.

Der Bachelor Teilstudiengang Wirtschaft (B.A.) kann nur im Wintersemester begonnen werden.

 

1. Semester

  • Zu belegende Vorlesungen (V) und Übungen (Ü) nach Regelstudienplan:
  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (V und Ü)
  • Technik des Betrieblichen Rechnungswesens (V und Ü)
  • Zu schreibende Prüfungen:
  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
  • Technik des Betrieblichen Rechnungswesens


Zusätzliche Informationen:

Beachtet, dass die Veranstaltung „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“ des Bachelor Teilstudiengang Wirtschaft (B.A.) von der Veranstaltung „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“ der BWLer unterscheidet.

Beiden Klasuren werden lediglich als „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet und geht nicht in euer Bachelor-Zeugnis ein.

Alle Klausuren werden über 120 Minuten geschrieben.

2. Semester

  • Zu belegende Vorlesungen (V) und Übungen (Ü) nach Regelstudienplan:
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre (V und Ü)
  • Einführung in das Marketing (V und Ü)
  • Zu schreibende Prüfungen:
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre
  • Einführung in das Marketing


Zusätzliche Informationen:

Die Klausur „Einführung in die Volkswirtschaftslehre“ wird über 120 Minuten geschrieben und lediglich als „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet. Sie fließt auch nicht in eure Bachelor-Abschlussnote mit ein.

Die Klausur „Einführung in das Marketing“ wird über 60 Minuten geschrieben.

3. Semester

  • Zu belegende Vorlesungen (V) und Übungen (Ü) nach Regelstudienplan:
  • Internes Rechnungswesen (V und Ü)
  • Externes Rechnungswesen (V und Ü)
  • Mikroökonomik (V und Ü)
  • Zu schreibende Prüfungen:
  • Mikroökonomik


Zusätzliche Informationen:

„Internes Rechnungswesen“ und „Externes Rechnungswesen“ wird zusammen mit „Investition und Finanzierung“ im 4. Semester als Modul „Finanzwissenschaftliche Prozesse“ geschrieben.

Die Klausur „Mikroökonomik“ wird über 120 Minuten geschrieben.

4. Semester

  • Zu belegende Vorlesungen (V) und Übungen (Ü) nach Regelstudienplan:
  • Investition und Finanzierung (V und Ü)
  • Makroökonomik (V und Ü)
  • Zu schreibende Prüfungen:
  • Finanzwissenschaftliche Prozesse (bestehend aus „Internes Rechnungswesen“ , „Externes Rechnungswesen“ und „Investition und Finanzierung“)
  • Mikroökonomik


Zusätzliche Informationen:

Die beiden Klausuren werden über jeweils 120 Minuten geschrieben.

Vertiefungsmodule

  • Das Vertiefungsmodul Allgemeine Betriebswirtschaftslehre besteht aus folgenden Teilgebieten:
  • Risikotheorie und -management
  • Logistik
  • Organisations- und Personalökonomie
  • Absatztheorie
  • Finanzmanagement
  • Theorie des Rechnungswesens
  • Entscheidungstheorie
  • Das Vertiefungsmodul Allgemeine Volkswirtschaftslehre besteht aus folgenden Teilgebieten:
  • Außenwirtschaft
  • Einführung in die Finanzwissenschaft
  • Einkommen und Verteilung
  • Geld und Kredit
  • Konjunktur und Wachstum
  • Umweltökonomie
  • Wettbewerb

Aus diesen Vertiefungsmodulen müsst ihr euch jeweils zwei Fächer für die Klausur „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1“ oder für die Klausur „Allgemeine Volkswirtschaftslehre 1“ auswählen, die im Wintersemester angeboten wird. Bei den Vertiefungsmodulen der  Klausur „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2“ oder bei der Klausur „Allgemeine Volkswirtschaftslehre 2“ müsst ihr diejenigen Veranstaltungen wählen, die im Sommersemester angeboten wird.

BEACHTET: Wenn ihr das Vertiefungsmodul „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1“ gewählt habt, so ist auch das Vertiefungsmodul „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2“ zu wählen. Für Die Allgemeine Volkswirtschaftslehre gilt das entsprechend auch.

5. Semester

Zusätzliche Informationen:

Für die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 oder die Allgemeine Volkswirtschaftslehre 1 wählt ihr jeweils zwei der oben genannten sieben Wahlpflichtfächer. Beachtet dabei das Semesterangebot und den Hinweis unter den oben genannten Vertiefungsmodulen. Diese Klausur dauert 120 Minuten.

Die Klausur Personal/Organisation wird über 60 Minuten geschrieben.

 

6. Semester


Zusätzliche Informationen:

 

Für die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2 oder die Allgemeine Volkswirtschaftslehre 2 wählt ihr jeweils zwei der oben genannten sieben Wahlpflichtfächer. Beachtet dabei das Semesterangebot und den Hinweis unter den oben genannten Vertiefungsmodulen. Diese Klausur dauert 120 Minuten.

Weiterhin ist auch noch eine modulübergreifende 20-minütige mündliche Prüfung vorgesehen.

Weitere Seiten